"Von Herzen...zu Herzen "

LUDWIG VAN
BEETHOVEN
DER GROSSE MEISTER

(L.v.B. zu seiner "Missa Solemnis")



Beethoven Haus Bonn 2020







ALLE ABTEILUNGEN SIND JETZT VERFÜGBAR. BEDIENEN SIE SICH BITTE AUF DER LINKEN MENÜLEISTE. DANKE!


 

In unserer Online-Biographie gehen wir im Kapitel zu den Jahren 1801 bis 1803 auf Beethovens einsetzende Taubheit und auf seinen inneren Kampf in Bezug darauf ein.   Im Heiligenstädter Testament sehnt er sich nach einem Tag reiner Freude, den er sich jedoch dann selbst im Schlußchor zur Neunten Smphonie bescherte.    Die Stille, die ihn in seinem inneren Kampf der Zeit von 1801 bis 1803 zu umgeben begann, scheint uns seit Anfang 2020 auf eine ganz andere Weise zu umgeben in unseren Bemühungen, soziale Distanz zu wahren.   Was uns diese Stille letztendlich enthüllen wird, ist noch nicht gewiss.  Die Musik kann immer wieder versuchen uns zu bescheren, wonach Beethoven sich sehnte.    Wir können uns glücklich schätzen, dass wir Musik im Allgemeinen und Beethovens Musik im Besonderen auf diese Weise genießen können.  Darüber hinaus können wir hier auch  Interessantes und Wissenswertes über die Musik und ihre großen Meister miteinander teilen.

Auch in diesen schwierigen Zeiten bleiben wir unserem Ziel, kulturelle Information zum Nulltarif so vielen Lesern wie möglich zu bieten, treu.  

Wir werden auch weiterhin unserer Einstellung zur Erarbeitung unseres Materials treu bleiben: Unsere erste Verpflichtung gilt denjenigen, die uns diese Tätigkeit überhaupt ermöglichen, nämlich den meisterhaften Komponisten, allen voran in diesem Zusammenhang natürlich Beethoven! Unsere zweite Verpflichtung gilt, unter Berücksichtigung unserer Kenntnisse und Fähigkeiten als Laien, der diesen Kriterien entsprechenden Aufbereitung des dargebotenen Materials zum Nutzen und zur Bereicherung unserer Leser.

Als Laien mit Berufs- und Lebenserfahrung auf dem Gebiet der deutschsprachigen Kultur steht es uns wohl an, Ihnen Information zu bieten, die von der Musikwissenschaft und von der biographischen Forschung als gesichert präsentiert wird, und wo immer dies noch nicht der Fall ist oder sein kann, werden wir entsprechend darauf hinweisen.

Wir möchten auch darauf hinweisen, dass wir uns unserer Stärken, aber auch unserer Beschränkungen, bewusst sind. Dies findet auch in unserer Auswahl weiterführender Links zu interessanten kulturellen Internetauftritten seinen Niederschlag.

Während wir hoffen, dass Ihnen unsere weiterführenden Links Möglichkeiten zur weiteren Lektüre und zur kulturellen Bereicherung bieten, können wir selbstverständlich keine Haftung für den Inhalt dieser Internetauftritte übernehmen. Die Verantwortung dafür liegt voll und ganz bei deren Betreibern.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen mit unserem eigenen Angebot und mit den von uns zur Verfügung gestellten Links eine interessante Zeit der Lektüre, Entdeckungen und Bereicherung!  Wir danken Ihnen für Ihren Besuch und freuen uns, Sie bald wieder hier begrüßen zu dürfen.

Raptus Org.  1. November 2021.



Web Page Recherchen und Artikel von:
Mailto: Raptus Org.

Inhalts- Copyright:
Raptus Org.
Letzte Aktualisierung:  1. November 2021